Veganer Schokokuchen

Dieser Kuchen ist einfach himmlisch: fluffig, saftig & super ballaststoffreich. Was will man mehr...



Anleitung & Zutaten:

Ofen auf 180 Grad vorheizen.


200g (Vollkorn-) Mehl

50g Lokusblüte mit Erdmandel (5 EL)

50g Kakao (5 EL)

2,5 TL Backpulver

1/2 TL Salz

opt. 1 TL Zimt, Vanille oder Tonkabohne

in eine Schüssel geben und mischen.


200ml Pflanzenmilch

200 ml Kokosmilch (1/2 Dose, vollfett)

100 ml Rapsöl oder geschmolzene Margarine

100g Dattelpulver

200g (1 kl.) reifer, geschnittener Apfel

in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab oder im Mixer gut durchmixen, zu den trockenen Zutaten geben und gut durchrühren.

Gib den Teig in eine kleine gefettete Backform (Durchmesser ca. 18 cm). Zum Einfetten einfach etwas Rapsöl in die Backform geben und z.B. mit einem Küchentuch verteilen. Gib den Kuchen für ca. 50 Minuten in den Ofen.

Lass den Kuchen anschließend gut abkühlen.


Für das Schoko Topping:

100g in Stücke gebrochene, dunkle Schokolade (je nach Geschmack Zartbitter, 70%- oder 85%ige Schokolade)

200 ml Kokosmilch (1/2 Dose, vollfett)

in einen Top unter Rühren erwärmen, sodass sich die Schokolade in dem Kokosöl auflöst und ca. 10-15 Minuten abkühlen lassen.

Gib das Topping sobald es zähflüssig ist auf den Kuchen (mit Backring) und stelle ihn für mind. 2h in den Kühlschrank, bis das Topping fest ist.


Dekorieren kannst du den Kuchen mit Kokosraspeln, gepufftem Getreide, Beeren, Nüsse,.... Sei kreativ, mit dem was du zu Hause hast!


Guten Appetit!

Liebe Grüße

Linda von GUT livin