4 Übungen zum Entspannen – bei Blähungen, Verstopfung, Völlegefühl oder Durchfall

Die 4 Übungen helfen dir zu entspannen und deinen Darm zu aktivieren.



Mach einfach gleich mit. Neben regelmäßiger Bewegung & viel Trinken helfen auch Ballaststoffe deiner Verdauung. Mit der Samenmischung „Lokusblüte“ von GUT livin kannst du deinem Essen ganz einfach einen Ballaststoffboost geben.



Im nächsten Video zeige ich dir, wie du deinen Beckenboden stärkst und dadurch auch deinen Darm unterstützt. Abonniere meinen Kanal, um das nicht zu verpassen.


Die Übungen und ihre Wirkung:

Corba

In der Cobra wird der Bauch überstreckt. Durch den Druck auf die Bauchorgane wird der Darm massiert und die Darmfunktion wird reguliert. Außerdem: Die Cobra mobilisiert den Nacken, stärkt den Rücken, Schultern und Oberarme Katze/Kuh

Die Katze drückt den Bauch zusammen, die Kuh dehnt ihn, im Wechsel wird der Darm massiert, aktiviert (regt dadurch die Verdauung an) und hilft gegen Blähungen. Außerdem: Die Katze-Kuh-Übung mobilisiert die Rückenmuskulatur, flexibilisiert die Wirbelsäule und hilft Verspannungen zu lösen.

Herabschauender Hund

Der herabschauende Hund entlastet durch die Umkehrhaltung die Organe im Bauchraum, der Herzschlag verlangsamt sich und das Nervensystem wird beruhigt. Das wirkt sich positiv auf den Darm aus – vor allem bei Blähungen. Außerdem dehnt der Hund den Rücken und die Rückseite der Beine, stärkt Arme und mobilisiert die Schultern.

Das Kind

Das Kind dient zur Entspannung für den Körper. Durch die gekrümmte Haltung wird wiederum etwas Druck auf den Darm ausgeübt.


Soooo…. Jetzt viel Spaß beim Mitmachen!

Liebe Grüße

Linda von GUT livin